Facebook geht gegen Clickbait vor – Was Du beachten solltest !

Facebook geht gegen Click- & Engagement Bait vor

Laut Aussage von Facebook sind die Nutzer des sozialen Netzwerks genervt von den Beiträgen, die nur dazu aufrufen zu interagieren. Beiträge wie „LIKE wenn Du aus Berlin kommst“ oder „KOMMENTIERE mit deinem Wohnort“ werden auch als „Engagement Bait“ bezeichnet. Durch diese Art von Posts versuchen Seitenbetreiber ihre Beiträge im Facebook Algorithmus höher zu stellen und so eine größere Reichweite zu erzielen.

Seit dieser Woche, geht Facebook nun gegen solche Engagement Baits vor und straft die Beiträge und deren Reichweite ab.

facebook-engagement-bait-beispiel-vulto

In den letzten Wochen und Monaten hat sich ein Team bei Facebook nur damit beschäftigt, Beiträge dieser Art zu kategorisieren und den Algorithmus damit zu programmieren, solche Beiträge zu erkennen. Somit sollen Beiträge dieser Art in Zukunft weiter unten oder gar nicht mehr im News Feed der Abonnenten angezeigt werden. Des weiteren arbeitet Facebook daran nicht nur Beiträge, sondern auch ganze Seiten in ihrer Reichweite einzugrenzen, die vermehrt solche Beiträge posten. Ich gehe davon aus, das es nicht nur auf Facebook begrenzt ist, sondern auch Instagram betrifft. Dort werden diese Art der Beiträge ebenfalls häufig genutzt um viel Reichweite zu generieren.

Davon ausgeschloßen sind Beiträge bei denen es um schnelle Aufmerksamkeit geht, wie z.B. Spendenaufrufe oder Vermisstenanzeigen.

Warum macht Facebook das ?

Facebook geht es darum, dem User hochwertigen Inhalt zur Verfügung zu stellen. Beiträge die Mehrwert bieten und nicht zu viel Engagement auffordern. Vor allem die Weiterleitung auf externe Seiten mit schlechten Inhalten sollen dadurch größtenteils ausgeschlossen werden. Soziale Netzwerke sind dazu da, Meinungen, Inhalte, Nachrichten und Hilfe zu verbreiten.

Bist Du Seiten-Admin ? Wie sich das auf Deine Facebook-Seite auswirkt !

Seitenbetreiber und Unternehmen die Engagement Bait nutzen, werden mit ihren Beiträgen eine geringere Reichweite erzielen. Außerdem wird wiederholtes Nutzen der Taktik, auch die Reichweite der Seite einschränken. Seitenbetreiber und Admin sollten sich auf hochwertige Inhalte konzentrieren und von Click & Engagement Post absehen.

Was kannst Du als Seiten-Admin tun ?

Überdenke als aller erstes Deine Bildunterschriften und Beschreibungen. Einfache Sätze wie „Like wenn…“ oder „Markiere einen Freund“ sollten nicht mehr von Dir verwendet werden. Eine Möglichkeit, die mir in den Sinn gekommen ist, ist das hinzufügen des Engagement Baits auf dem jeweiligen Bild oder Video. Ich bin mir nicht sicher ob Facebook auch die Bilder auf den Text hingehend analysiert, die Software dafür haben sie.

Wie die Richtlinien für einen Beitrag aussehen findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.